Mit Zündanlagen in klassischen Fahrzeugen gibt es viele Probleme. Nach einer grossen Laufleistung unterliegt der mechanische Zündverteiler einem erheblichen Verschleiss und weist immer grössere Abweichungen auf. Obwohl der Ersatz des standard Kontaktsatzes durch optische oder magnetische Aufnehmer schon eine Verbesserung darstellt, wird der Verschleiss der Frühverstellung, der Verteilerwelle und -lager damit nicht kompensiert.

Die 123 ignition tritt dem Problem anders entgegegen. Der Verteiler wird durch einen neuen Verteiler mit einem Aluminiumgehäuse ersetzt. Dieses Gehäuse hat das Aussehen des Originals, im Innern befindet sich jedoch ein Hi-Tech computergesteuertes Zündsystem. Obwohl das Ganze wie das Orginal aussieht, haben Sie eine optimierte Zündanlage wodurch ihr Fahrzeug die maximale Leistung erbringt.

Im untenstehenden Video sehen Sie den Unterschied in der Präzision des Zündzeitpunktes zwischen einem herkömmlichen kontaktgesteuerten, einer anderen elektronischen Zündung und dem 123 ignition System.

Wartungsarme Zündung

Bei der 123-Zündung sind alle mechanischen Teile wie Kontaktsatz, Fliehgewichte, Federn, Lager und Unterdruckverstellung ersetzt durch eine einzige zentrale Welle mit Läufer. Die interne Elektronik steuert die richtige Frühverstellung und den optimalen Schliesswinkel entsprechend den verschiedenen Drehzahlen, damit bei jeder Drehzahl die maximale Funkenstärke erzeugt wird. Die Teile die verantwortlich sind für den Zündzeitpunkt sind verschleissfrei! Eine einmalige richtige Einstellung der Zündung genügt.

Mehrere Verstellkennlinien

Met einem kleinen Schalter hinter einer Öffnung an der Seite des Gehäuses kann man die richtige Verstellkennlinie (Kurve) für ihren Motor wählen. Das hat einige wichtige Vorteile! So sind die meisten 123 ignition Zündungen sehr gut für das Tuning ihres Motors geeignet, wodurch die Zündung auch für Rennzwecke einzusetzen ist. Ebenso verfügen viele 123 ignition Systeme über die richtige Kennlinie für den Gas und Bio-ethanol (E85) Betrieb. Dank den verschiedenen Verstellkennlinien kann eine 123 ignition Zündung für verschiedene Motoren anzuwenden.

Gleichlauf

Eine Gleichlaufregelung ist eine Technologie, die sicherstellt, dass der Zündzeitpunkt immer zum richtigen Zeitpunkt erfolgt, unabhängig von mechanischem Verschleiß und mechanischen Toleranzen. Der Mikrochip in der Zündung korrigiert alle zeitlichen Abweichungen. Die Energiemenge, die pro Zylinder eingebracht wird, ist daher immer gleich. Dies führt zu einem laufruhigen Motor, der mehr Leistung liefert.

Automatische Schliesswinkelregelung

Eine mechanische Zündung hat einen festen Schliesswinkel. Die Folge kann eine Überhitzung der Zündspule bei niedrigen Drehzahlen sein und eine schwacher Funke bei höheren Drehzahlen, was zu Verbrennungsaussetzern führen kann. Die Zündspule hat zu wenig Zeit sich aufzuladen. Bei einem festen Schliesswinkel dauert die Aufladezeit im Leerlauf zu lang, was zur Überhitzung der Spule führen kann. Dagegen ist die Aufladezeit bei höheren Drehzahlen zu kurz, was einen schwachen Funken zur Folge hat und folglich zu Verbrennungsaussetzern führen kann. Das 123 ignition System überwacht die Eingangsleistung der Spule und stellt den Schliesswinkel so ein, dass über den ganzen Drehzahlbereich ein kräftiger Funke zur Verfügung steht, ohne die Zündspule zu überlasten. Die Spule wird nie überhitzt. Eine zusätzliche Funktion ist die Ruhestromabschaltung bei stehendem Motor, was die Überhitzung der Spule auch verhütet.

Die Nutzen im Einzelnen:

  • mehrere (meistens 16) durch den Anwender einstellbare Verstellkennlinien
  • gleichmässiger Verlauf der Drehmomente
  • attraktives Aussehen wie Original
  • niedrige Umweltbelastung
  • besseres Startverhalten
  • wartungsfrei
  • einfache Montage
  • variabler Schliesswinkel
  • weniger Verbrauch
  • kräftiger Funke bei jeder Drehzahl
  • automatische Stromabschaltung der Spule nach einer Sekunde
  • bequeme Einstellung mittels eingebauter LED-Diode
  • preiswert